Home

Unser Haus liegt im mittleren Bereich der Dão Lafões und bietet ländlichen Tourismus, der modernen Komfort und Lebensqualität mit der natürlichen Umgebung eines alten Bauernhauses perfekt verbindet.

Es liegt eingebettet in einem bewaldeten Gebiet, das reich an ursprünglicher Flora und Fauna ist.

Das Grundstück wird durch einen kleinen Fluss durchzogen, der vom Winter bis Frühsommer turbulent anschwillt und mehrere kleine Wasserfälle versorgt.

Wenn Sie die Schönheit der Stille und Ruhe genießen möchten, kommen Sie uns besuchen.

Als Besucher der berühmten Thermen von S. Pedro do Sul können Sie deren Wirkung mit einem ruhigen und entspannenden Aufenthalt in unseren Haus noch verstärken.

Wenn Sie lange Spaziergänge oder Mountainbike-Touren in der Natur lieben, finden Sie bei uns ideale Bedingungen.

Wenn Sie die Sehenswürdigkeiten einer ganzen Region von einer zentralen Basis aus besuchen möchten, finden Sie hier den idealen Ausgangspunkt für Ausflüge im Dreieck Viseu-Aveiro-Coimbra

In der gesamten Region finden Sie wertvolles Erbe der Menschheit, als Ergebnis der Leidenschaft der Menschheit für dieses Land – Spuren von anderen Zeiten, von der Vorgeschichte (zahlreiche Spuren der Megalith-Kultur),
der römischen Kultur, des Mittelalters und der anschließenden jüdischen Kultur.

Es sind auch religiöse Bauten aus verschiedenen Epochen zu finden, ebenso Herrenhäuser und Gärten, Hütten und versteckte Dörfer.

An ein altes kleines Steinhaus mit zwei Etagen wurde 2013 eine moderne Erweiterung angebaut, die mit dem Steinhaus ein harmonisches Ganzes bildet.

Es bietet 5 komfortable Unterkünfte mit eigenem Bad und Mini-Kühlschrank; eines davon im umgebauten Steinhaus mit einem großen Wohnbereich. Alle Zimmer mit Blick auf das Grün des Waldes und in den Garten, alle Unterkünfte mit Zentralheizung.

Das Grundstück ist eine Mischung aus Mischwald und einigen kleinen Feldern, und wird von einem kleinen Fluss durchzogen. Dadurch herrscht ein mildes Klima, auch wegen der Nähe des Flusses Vouga.

Das Haus liegt direkt im Zentrum der Dão-Lafões-Region im Vouga Einzugsgebiet, zwischen den Caramulo- und Gralheira-Gebirgszügen. Die Zone umfasst eine Reihe von Tälern, die aus Granit bestehen und dadurch den Wasserkreislauf begünstigen, wodurch zahlreiche Quellen die Landschaft das ganze Jahr hindurch grün machen.